Unsere Online-Magazine: hausbau.net - bauen.com - fertighaus.com - gartennetz.de


08.05.2017
Drei Tipps für einen einfachen und günstigen Küchenumbau

Die Anschaffung einer neuen Küche ist meistens mit hohen Kosten verbunden, so dass einer aktuellen Statistik alle 20 Jahre eine Kücheneinrichtung in Deutschland ausgetauscht wird. Der tägliche Gebrauch der Elektrogeräte, der Arbeitsplatte, Küchenschränke und Schubladen fordert eine extrem hohe Qualität, um den Beanspruchungen standhalten zu können.

Connoman / pixabay.com
Foto: Connoman / pixabay.com


Es lohnt sich daher immer in eine hochwertige Küche zu investieren. Auch, wenn sich deshalb nach Jahren die ersten Abnutzungserscheinungen sehen lassen, muss man nicht gleich die ganze Küche renovieren und austauschen, um wieder einen frischen Wind in die eigenen vier Wände zu bekommen. Mit ganz einfachen Tipps und Tricks lässt sich die Küche in einem neuen Glanz erstrahlen. So stehen Ihnen im Folgenden drei clevere Kniffe für eine mühelose und kostengünstige Umgestaltung und Renovierung Ihrer Küche bereit:

Tipp 1: Arbeitsplatte austauschen

Sehr wirkungsvoll fällt der Austausch einer Arbeitsplatte aus. Denn durch den täglichen Gebrauch wird vor allem der Bereich der Essenszubereitung extrem beansprucht. Messerspuren und Kratzer sind unschön und zeigen die Abnutzungserscheinungen über den Verlauf der Jahre. Der Austausch einer Arbeitsplatte kann wahre Wunder bewirken und die Küche sehr gekonnt in Szene setzen. Dabei lassen sich Arbeitsplatten bequem und kostengünstig online bestellen. Das Gute dabei: in einem Onlineshop kann man gekonnt den mühseligen Transport einer Arbeitsplatte aus dem Baumarkt aus dem Weg gehen. Hier lässt sich nicht nur Geld, sondern auch eine Menge Zeit und Stress sparen!

Tipp 2: Farbanstrich für die Küchenoberflächen

Auch die Oberflächen von Schranktüren, Schubladen, oder Sockelleisten können über die Jahre langweilig und abgenutzt aussehen. Mit einer neuen Farbe wird die Küche in ein komplett neues Aussehen verwandelt. Für eine neue Farbgestaltung eignet sich am besten ein dezenter Ton in weiß oder beige. Vor dem Anstrich sollten die Schranktüren jedoch von allen Schmutz und Fettrückständen befreit werden. Auch das Anrauen der Schranktüren kann das Ergebnis verbessern. Wer nicht zu Farbe greifen möchte, kann Alternativ auch eine Klebefolie für die Oberflächen verwenden.

Tipp 3: Akzente mit neuen Lichtquellen setzen

Mit sehr simplen Lichtakzenten aus LED-Bändern oder Leuchtstoffröhren wird die Küche in einen modernen und gemütlichen Stil umgewandelt. Die Lichtquellen sind dabei sehr einfach anzubringen und lassen sich an fast allen Bauelementen der Kücheneinrichtung befestigen. Kleine Spots oder angebrachte LED-Lichtleisten erzeugen mit warmem und dezentem Licht ein wohnliches und stilvolles Ambiente. Ob unter der Sockelleiste, ein paar LED-Spots auf den Küchenschränken oder eine LED-Leuchtleiste unter der Kücheneinrichtung – die Beleuchtungsquellen lassen sich kinderleicht und dazu auch noch sehr günstig installieren.




zurück zur Newsübersicht