Unsere Online-Magazine: hausbau.net - bauen.com - fertighaus.com - gartennetz.de


20.04.2012
Küchentipps für Studenten

Das Studentenleben ist mobil. Man ist flexibel und allzeit zur Stelle. Reisen und Unternehmungen dürfen neben Hausarbeiten und täglichen Klausuren nicht fehlen. Schließlich sagt man, die Studentenzeit sei die schönste Zeit im Leben. Sobald man nun in der Großstadt studiert, muss eine Wohnung her. Gerade für junge Menschen lohnt sich eine komplette eigene Küchenzeile nicht, da man meist weiß, dass die Wohnung nicht auf Dauer bezogen wird. Dennoch kocht man gerne und möchte eine ansprechende Küchenzeile in seiner Wohnung sein Eigen nennen. Was nun?

Pro Arbeitsfläche!

Normalerweise verbringen Studenten nicht sehr viel Zeit in ihrer Küche. Dennoch gibt immer wieder jene unter ihnen, die auf abwechslungsreiche Nahrung Wert legen. Manch einer kocht nur nicht gerne aufgrund zu kleiner Arbeitsplatten und viel zu wenig Platz. Denn dies macht eine typische Studentenwohnung aus. Wer nicht viel Geld hat, muss in einer kleineren Wohnung unterkommen und dementsprechend bescheiden ist die Wohnung. Wie kann man also für Platz sorgen oder schon bei der Wohnungssuche den richtigen Weg einschlagen? Indem jene dem Makler von Beginn an erklären, dass die Küche ein wichtiger Faktor ist. Denn dann wird dieser auch versuchen, ein passendes Stück zu finden. Auf http://www.immonet.de/ geht es auch ganz ohne Makler und man kann sich selbst durch die Angebote stöbern und passende Wohnungen samt Einbauküche finden.

Küche: Idyllisch und behaglich

So findet man schnell ein geeignetes Küchenmodell, welches mehr als nur 60 cm Arbeitsfläche verspricht. Doch auch hier hat man so gut wie immer weniger Platz als üblich zur Verfügung. Das kann jedoch auch einen Vorteil mit sich bringen. Kleine, heimelige Küchen wirken in jedem Fall sehr viel geselliger und gemütlicher als große Küchen. Mit kleinen Details und einem Klecks Farbe wird aus jeder Kochnische ein einladender Raum, in dem man gerne Zeit verbringt. Wer noch etwas Platz in der Küche hat, kann sich ebenfalls einen zierlichen Esstisch für nur zwei Leute aufstellen. Dort kann mit der besten Freundin ein Gläschen Wein getrunken werden oder aber man isst mit dem Freund zu Abendbrot. So kann man sich auch während des Kochvorgangs noch entspannt unterhalten.

Platzsparende Ideen

Kreative Einfälle können weiterhin Platz sparen und das tägliche Kochen wesentlich vereinfachen. Beispielsweise kann ein gebräuchliches Kuchengitter an der Wand befestigt werden. Edelstahlhaken dran und schon kann man die wichtigsten Gebrauchsgegenstände wie Sparschäler und Bratzange einfach an die Wand hängen. Damit ist alles schnell griffbereit und man hat zusätzlich auch einen sicheren Platz, an welchen man alles wiederfindet. Eckschränke sind hierbei gewiss auch ein Muss, da man durch jene noch mehr Stauraum nutzen kann. Zudem bieten sich in dürftigen Küchen Schiebetüren in den Schränken an, damit diese nicht auch noch platzeinnehmend und sperrig in die Küche ragen.





zurück zur Newsübersicht