Unsere Online-Magazine: hausbau.net - bauen.com - fertighaus.com - gartennetz.de



Küche & Infos > Planung & Tipps > Grundlagen
Planen Sie Ihre Küchen-Innenausstattung - Die Checkliste für den Stauraumbedarf

Den vorhandenen Stauraum in der eigenen Küche optimal einzuteilen und für eine neue Küche den passenden Bedarf zu ermitteln, ist nicht gerade einfach. Hierfür sollte man in jedem Fall den Rat von Küchenspezialisten einholen, die für jeden Bedarf die passende individuelle Lösung ermitteln können. Auf den Besuch im Küchenstudio vorbereiten kann man sich unter anderem mit der nachfolgenden Checkliste für den Stauraumbedarf.

In der Liste sind gängige Dinge aufgeführt, die in einer Küche im Normalfall aufbewahrt werden, wie zum Beispiel Lebensmittel, Besteck oder Küchengeräte.
Zu jedem Gegenstand wurde eine passende Unterbringungsmöglichkeit ausgewählt.

Wenn Sie nun die Gegenstände ankreuzen, die Sie in Ihrer Küche unterbringen möchten und den Button „Stauraumbedarf berechnen“ klicken, so errechnet das Programm eine beispielgebende Variante für Ihre Stauraumplanung. Diese können Sie als Grundlage für einen Besuch in einem Küchenstudio verwenden.


Hier kommen Sie direkt zur Stauraumplanung!


Diese Checkliste zur Stauraumplanung wurde entnommen aus dem Buch „Das Große Küchenhandbuch“ von Hans-Werner Mayer und Michael Habeck.
 
 


Quelle: Das Große Küchenhandbuch von Hans-Werner Mayer und Michael Habeck