12.12.2012
Modestr├Âmungen im Wohnbereich

Mit Wohnen assoziiert man heute die unterschiedlichsten Vorstellungen, sie reichen ├╝ber Selbstdarstellung, Selbstbestimmung und ├╝ber Individualit├Ąt und Kreativit├Ąt bis zu Sicherheit und Geborgenheit.

In vielen F├Ąllen gibt die Einrichtung beim Wohnen dar├╝ber hinaus Aufschluss ├╝ber den Charakter und die Kreativit├Ąt seiner Bewohner.

Betrachtet man Einrichtungsgegenst├Ąnde ├╝ber einen l├Ąngeren Zeitraum, kann man nicht nur einen technischen Fortschritt, sondern auch gewisse Modestr├Âmungen darin sehen. Den technischen Fortschritt erkennt man beim Wohnen am besten an den Haushaltsger├Ąten in der K├╝che oder dem Bad, die in den letzten Jahren eine enorme Ver├Ąnderung durchgemacht haben. Waren in den 80er Jahren die meisten Ger├Ąte noch deutliche Stromfresser, wird heute darauf Wert gelegt, dass die Ger├Ąte immer umweltvertr├Ąglicher arbeiten ÔÇô Stichwort: ├Âkologischer Fu├čabdruck. Dar├╝ber hinaus haben die Ger├Ąte ihren rein funktionellen Charakter verloren, immer ├Âfter findet man die Ger├Ąte als Teil einer neuen, Design-verliebten Kultur beim Wohnen.

Das K├╝chenstudio f├╝r den Blick in die zuk├╝nftige K├╝che

Die K├╝che ist ein exzellentes Beispiel daf├╝r, wie sehr sich das Wohnen ver├Ąndert hat. Das Prinzip der auf das Ziel orientierten Einbauk├╝chen existiert zwar immer noch, hat aber zunehmend Konkurrenz bekommen. In K├╝chenstudios kann man sich heutzutage ganz in Ruhe Modelle, M├Âbel, K├Ąsten ansehen, um eine Vorstellung zu bekommen, wie die ideale K├╝che aussehen kann. Licht und Chrome tun das Ihrige dazu, um das Gef├╝hl einer echten Designer-Einrichtung beim Wohnen aufkommen zu lassen.

Musste man sich fr├╝her noch ein Modell bzw. Zeichnungen anfertigen lassen, wie die fertige K├╝che aussehen w├╝rde, kann man das heute am Computer erledigen lassen. Mittels 3D- oder Augmented Reality-Programm ist es m├Âglich, sich das Wohnen der Zukunft bis ins letzte Detail entwerfen zu lassen. Man kann seine eigene Wohnung als Vorlage verwenden und sich dar├╝ber projizieren lassen, wie die neue K├╝che aussehen wird. Das ist gerade dann sehr hilfreich, wenn man nicht wei├č, ob die K├╝che wirklich zu den restlichen R├Ąumen passen wird. M├Âchte man an dieser Vorschau f├╝r das Wohnen etwas ├Ąndern, ist das kein Problem. Das Schlafzimmer zeigt ebenfalls, dass die letzten Jahre beim Wohnen einige Ver├Ąnderungen gebracht haben. Bestand fr├╝her die Einrichtung nur aus einem gro├čen Bett und einigen Kleiderk├Ąsten, macht sich auch hier langsam, aber sicher ein Umdenken bemerkbar. Die R├Ąume werden gr├Â├čer, gem├╝tlicher und vermitteln mehr Lebensqualit├Ąt bei m Wohnen als noch vor zwanzig oder drei├čig Jahren.




zur├╝ck zur News├╝bersicht