Lifestyle > Essplatz
Bitte zu Tisch - Pfiffige Lösungen für die Integration des Essplatzes

Ein großer gemütlicher Esstisch lädt zum Genießen und Verweilen ein. Hier sind auch das gemeinsame Frühstück oder die Betreuung der Hausaufgaben und das Basteln der Kinder innerhalb der Küche möglich. Dies ist allerdings auch eine Frage der Raumgröße oder der familiären Gewohnheiten. Doch was ist, wenn der Platz nicht ausreicht, einen freistehenden Küchentisch zu stellen?

Für solch eine Lösung sollte die Küche offen geplant und ausreichend Platz vorhanden sein. (Foto: allmilmö)
Für solch eine Lösung sollte die Küche offen geplant und ausreichend Platz vorhanden sein. (Foto: allmilmö)
Die Auswahl an platzsparenden Ansatztischen, Esstheken, Barplatten und Auszugstischen ist groß. Diese Tische gibt es in vielen Formen und Materialien und sie können über Eck an einem Unterschrank oder an einer Kochinsel in unterschiedlichen Höhen angebracht werden.

Auch in Verbindung mit einem Säulensystem kann ein kleiner Essplatz geschaffen werden. Damit lassen sich gute Voraussetzungen, auch für den kleinen Imbiss zwischendurch schaffen. Moderne Küchen sind heute gleichermassen zum Kochen wie zum Kommunizieren da. Ausreichender Platz für Stühle bzw. Hocker muss jedoch vorhanden sein.

Bei Esstheken lassen sich verschiedene Höhen realisieren:
Fungieren sie als Raumteiler, überragen sie die Unterschränke um 15 bis 20 Zentimeter und man benötigt Barhocker. Als Alternative können sie auch in normaler Sitzhöhe (ca. 70 Zentimeter) unterhalb der Arbeitsplatte montiert werden. Wird die Arbeitsplatte vorgezogen, damit sie über die Unterschränke hinausragt, benötigen zweckmäßige Stühle ein Podest von ca. 20 Zentimetern.

 
 weiter 2/2


Quelle: AMK
Weblink: www.amk.de