Kaffee & Wein > Tee
Der sanfte Tagesauftakt -  Tee wird auch am Morgen gerne getrunken

Ob der Tag ein Erfolg oder Misserfolg wird, hat jeder bereits zum Teil mit der Gestaltung des Frühstücks in der Hand. Darauf weisen die Diplom-Oecotrophologin, Daniela Hoff, Hamburg und das Unternehmen Teekanne, Düsseldorf hin. Auch Wissenschaftler und Forscher der Universität Harvard unterstreichen erneut, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist.

Die aromatische Tasse Tee erfreut sich auch in Deutschland großer Beliebtheit. (Foto: Dt. Teeverband)
Die aromatische Tasse Tee erfreut sich auch in Deutschland großer Beliebtheit. (Foto: Dt. Teeverband)
Ein weiterer Pluspunkt eines ausgewogenen Frühstücks ist der positive Effekt auf Energiehaushalt und Appetit: Wer morgens etwas zu sich nimmt, kann den Hunger tagsüber besser kontrollieren.

Damit der Körper den gesamten Tag über fit und leistungsfähig ist, braucht er gerade am Morgen Mineralstoffe und Vitamine. Ein ausgewogenes Frühstück sollte frisches Obst, Milchprodukte und Ballaststoffe enthalten. Zudem bringt eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr den Kreislauf in Schwung. Die Getränkewahl spielt dabei eine wichtige Rolle. Bei den Deutschen sind vor allem Tee und Kaffee als morgendlicher Muntermacher geschätzt.

Knusprige Brötchen mit Käse oder Marmelade, ein Ei und eine Tasse Tee, vielleicht sogar mit Milch, garantieren einen optimalen Start in den Tag.

Wer auf die anregende Wirkung von Schwarzem oder Grünem Tee verzichten möchte oder muss, ist mit einer Tasse Rotbusch-, Kräuter- oder Früchtetee am Morgen bestens auf den Tag vorbereitet.

Von Natur aus koffeinfrei sind diese Tees ideal für den sanften Tagesauftakt. Die verarbeiteten Kräuter und Früchte sind reine Naturprodukte und garantieren daher einen besonders gesunden und bekömmlichen Genuss. Trinkt man sie schon zum Frühstück, nimmt man so bereits einen Teil der empfohlenen Menge von zwei Litern Flüssigkeit pro Tag zu sich.

 
 weiter 2/2


Quelle: Teekanne