Kochen & Wissen > Kochen & Tipps > Spezial Grillen
Eine passende Ergänzung - Käse rundet das Grillvergnügen ab

Wenn die Holzkohle zum ersten Mal knistert und mit der Glut auch die Vorfreude auf Köstliches vom Grill angefacht wird, dann ist endlich wieder Sommer. Zeit für neue Grillideen über die Klassiker Würstchen, Ketchup und Kartoffelsalat hinaus. Denn auch Vegetarier müssen beim Grillvergnügen nicht außen vor bleiben.

Ergänzend zum Fleischgenuss bietet sich unter anderem Käse als Alternative an. (Foto: Supress-Online)
Ergänzend zum Fleischgenuss bietet sich unter anderem Käse als Alternative an. (Foto: Heidemark)
Sternekoch Ralf Zacherl, bekannt aus der Kochsendung „Zacherl - einfach kochen", schwört beispielsweise auf deutschen Käse als vielseitige Grillzutat: "Käse ist pur schon ein Genuss. Gegrilltem verleiht er den letzten Schliff und lässt sich unendlich variieren". Ein Muss für alle, die wie Zacherl gerne kreativ und spontan kochen - auch unter freiem Himmel.

Bei der Auswahl der Käsesorte sollte nicht nur der "Schmelzfaktor" bedacht werden, rät Zacherl. "Der Käse sollte gut mit den anderen Zutaten harmonieren und sie im Geschmack nicht zu sehr dominieren". Wer zu einem deftigen Steak eine kräftige Note mag, liegt mit einem Blauschimmelkäse richtig, von dem eine dünne Scheibe auf das Fleisch gegeben wird. Das Ganze in mit Öl ausgepinselte Alufolie einschlagen und auf dem Rost vorsichtig wenden.

Geriebener Käse verleiht gegrillten Tomaten oder Zucchini-Streifen den besonderen Pfiff. Aber auch Käse pur lässt sich hervorragend grillen, zum Beispiel Ziegenkäse. "Mit etwas Rosmarinhonig beträufeln und in Alufolie grillen - das ist einfach und geht ruck, zuck!", so der bekennende Grillfan. Für eine schonende Hitzezufuhr den Käse am Rand des Grillrosts oder in einer Grillschale garen.

Als Alternative zum üblichen Grillfleisch schlägt Zacherl ein selbst gemachtes Cordon Bleu vom Grill vor. Dazu zunächst eine würzige Marinade aus Rapsöl und frischen Kräutern oder Chilischoten zubereiten, in der ein dünn geschnittenes Fleischstück eingelegt wird. Auf das marinierte Fleisch fein geriebenen Käse und eine Scheibe gekochten Schinken geben. Das Fleisch zusammenklappen, mit einer Rouladennadel zusammenheften und wie gewohnt grillen.