Küche & Infos > Küche & Geräte > Großgeräte
Gegen das Getöse in der Küche

Die Dunstabzugshaube: Sie hängt zwar heute in jeder deutschen Küche, doch erfreut sie sich eher fragwürdiger Spitznamen wie „Miefquirl", „Krach mit Licht" oder „teure Herdbeleuchtung". Kein Wunder, führen manche Hauben ihre Bezeichnung doch ad absurdum: Trotz „großen Getöses" bleiben unangenehme und lästige Koch- und Essensgerüche oft noch tagelang nach dem Kochen in der Wohnung und sogar in der Kleidung hängen. Und brutzelt die Hausfrau bei offener Tür vor sich hin, ist der Lärm oft in der ganzen Wohnung zu hören.

Der Fairness halber muss man allerdings sagen, dass Krach und schlechte Saugleistung oft nicht an der Haube selbst liegen. Im Gegenteil: Jede Dunstabzugshaube kann nur so gut sein, wie die technischen Voraussetzungen sind, um die Luft abzutransportieren. Dazu ist die Leistungsstärke des Lüfters zweitrangig. Vielmehr entscheidet das System, das Dunst und Gerüche ohne Widerstände ableitet, über die Effizienz der Haube.

Foto: epr/dunsthauben-tuning.de
Kochen macht Spaß - wird aber oft getrübt durch Krach und schlechte Wirkung der Dunstabzugshaube. Das lässt sich jetzt durch innovative „Tuning-Teile" für Dunsthauben ganz leicht ändern. Foto: epr/dunsthauben-tuning.de

 
 weiter 2/3


Quelle: epr / dunsthauben-tuning.de
Weblink: www.dunsthauben-tuning.de