Kochen & Wissen > Kochen & Tipps > Know-how
Gesund ernähren und kochen trotz Zeitnot - Neue Geräte sparen Zeit und Energie


Zunehmender Beliebtheit erfreuen sich drucklose Dampfgargeräte, in denen ganze Menüs gleichzeitig zubereitet werden können – unter vollem Erhalt unterschiedlicher Aromen, sämtlicher Vitamine und des Eigengeschmacks der einzelnen Lebensmittel.

Einfache Menüführungen

Viele neue Herde und Backöfen sind mit leicht zu handhabenden Menüführungen, Automatikprogrammen und vorinstallierten Rezepten ausgestattet. Sogar häufig benutzte Einstellungen und die eigenen Lieblingsrezepte lassen sich bei diesen Geräten individuell abspeichern.

So lecker ein selbstgemachter Braten schmeckt, so unangenehm war bislang das anschließende Reinigen des Backofeninnenraumes. Mit den neuen Pyrolyse-Geräten gehört das der Vergangenheit an: die automatische Selbstreinigung heizt auf Temperaturen bis zu 500 Grad auf, so dass sich alle Speisereste zersetzen.

Auch spezielle Oberflächenbeschichtungen mit Antihafteigenschaften und spezielle Reinigungssysteme erleichtern und verkürzen das Reinigen enorm. Bei der katalytischen Selbstreinigung wandelt ein eingebauter Katalysator sämtliche Fett-, Geruchs- und Schwebstoffe während des Backens und Bratens sogar in saubere Luft um.

Bei Geschirrspülern überprüft modernste Sensor-Technik selbsttätig die Beladungsmenge und den Verschmutzungsgrad und wählt das passende Programm unter optimalem Einsatz von Energie und Wasser aus. Die Geräte erkennen den Wassertrübe- und -härtegrad und fügen Reinigungsmittel und Klarspüler hinzu. Energiespar- und Kurzprogramme entlasten die Umwelt, schonen den Geldbeutel und sparen viel kostbare Zeit ein.
 
zurück 1/2 


Quelle: AMK
Weblink: www.amk.de