Kochen & Wissen > Kochen & Tipps > Spezial Grillen
Glühende Leidenschaft - Herzhaftes Grillgut mit fruchtigem Wein


Foto: DWI/Hartmann

Foto: DWI/Hartmann

Was liegt auf?


Fleisch: Schnitzel, Schweinesteaks und Co., meist eingelegt in eine ölige Marinade mit Knoblauch, Kräutern und Gewürzen. Ideale Weinbegleiter sind herzhafte Rieslinge oder Weißburgunder aus Pfalz, Rheinhessen und Rheingau ebenso wie Spätburgunder- oder Portugieser Weißherbst . Ein gemäßigter Alkoholgehalt und angenehme Säure machen aus ihnen ideale Sommerweine.

Geflügel: Hähnchenbrust, Putenschnitzel oder Entenbrust: Eingelegt, gerne asiatisch mit Curry und/oder Sojasauce, aber pur aufgelegt. Zartes Fleisch erhält auf dem Grill eigene Röstaromen. Die wiederum vertragen sich bei Tisch mit dezentem Riesling und Rivaner, wie auch ausdrucksvollem Grauburgunder oder zartfruchtigem Portugieser, leicht gekühlt.

Fisch: Fische in Folie wie beispielsweise Forelle, Saibling oder Dorade sind meist milder und saftiger als direkt auf dem Rost zubereitet. Mit ihnen harmoniert Weißburgunder, Chardonnay und Silvaner perfekt. Auch ein leichter Moselriesling mit feiner Frucht ist willkommen. Fisch direkt auf dem Rost oder in der Grillpfanne zubereitet, vielleicht noch mariniert oder kräftig gewürzt, sucht als Tischpartner einen kräftigeren Riesling oder Chardonnay. Auch ein leicht gekühlter trockener Rotwein ist, beispielsweise zu herzhaft gewürztem Fisch, ein angemessener Begleiter.

Gemüse: Gemüse findet beim Grillen immer häufiger Verwendung. Eigens dafür haben Connaisseurs Rezepte für Marinaden und Dips entwickelt. Unkompliziert ist die Weinauswahl zum Grillgemüse: Saftige Weißweine, wie Riesling Classic, Weißburgunder und Scheurebe. Mildes Gemüse, nur zart gewürzt, geht auch mit dezentem Silvaner oder Gutedel aus Baden eine harmonische Liaison ein.
 
zurück 1/2 


Quelle: Fotos: DWI/Hartmann
Weblink: www.deutscheweine.de